Suche
  • Amex Sanivar

Sanierung einer Frischwasserleitung in Schweden von 960m Länge in einem Zug


Grid view of 3 pictures from trenchless rehabilitation project of water pipeline in Sweden.
SaniTube repairs fresh water pipeline in Sweden

Västervik ist eine Stadt in Südschweden, die von Wäldern und Wasser umgeben ist. Im Jahr 2016 musste eine Wasserleitung, die eine lokale Halbinsel verbindet, repariert werden, da die bestehende Leitung undicht war und von Meerwasser infiltriert wurde, wenn die Pumpen abgeschaltet wurden. Aufgrund der Größe des Wasserkörpers musste die Installation in einer zusammenhängenden Sanierunsstrecke von 960 m erfolgen.


Aufgrund der Länge des zu reparierenden Rohres benötigte der Kunde eine Lösung, die die gesamte Strecke in einem Zug überbrücken konnte. SaniTube® wurde aufgrund seiner einfachen Installation sowie seiner Fähigkeit, die gesamte Rohrleitung in einem Zug zu sanieren, gewählt.


Die Rohrleitung war nicht ständig in Gebrauch, was das Projekt zusätzlich erschwerte. Da sie unter dem See verlief, musste das Rohr nach der Wiederherstellung der Leitung langsam entlüftet werden, damit das Wasser aus dem Rohr gedrückt werden konnte, bevor es wiedereingesetzt werden konnte. Bei der Suche nach einer Lösung musste der Kunde berücksichtigen, wie die neue Auskleidung/das neue Rohr auf den zusätzlichen Druck durch Infiltration reagiert und gleichzeitig die erforderliche Entlüftung beim Wiederanfahren des Rohrs bewältigen würde.

SaniTube is pulled 960m under a lake to rehabilitate pipeline without digging in Sweden.
Preparing SaniTube for 960m pull

SaniTube® war die perfekte Lösung, da es aufgrund seiner Flexibilität in der Lage ist, jedwede Infiltration bewältigen kann und gleichzeitig in der Lage ist, überschüssiges Wasser bei der Wiederinbetriebnahme des Rohrs langsam herauszudrücken.

Bei der Installation des SaniTube® gab es zwei große Herausforderungen. Erstens befand sich der Eingang zum Hauptrohr in einem bewaldeten Gebiet, welches für die Installation nur schwer zugänglich war.


Zweitens konnte die größte Rolle, auf die SaniTube® aufgerollt werden konnte, nur 750m des Liners aufnehmen. Aufgrund der Installationslänge musste das SaniTube® über 960 m ausgelegt werden, damit es ordnungsgemäß in die Rohrleitung eingezogen werden konnte.


Die Installation war erfolgreich und das Rohr wurde innerhalb von 3 Tagen wieder in Betrieb genommen (inkl. Reinigung) und läuft seitdem reibungslos. Die einzige Änderung beim Betrieb des ausgekleideten Rohrs nach der Installation war die erhöhte Entlüftungszeit, die erforderlich war, um das Rohr nach der Entwässerung wieder in Betrieb zu nehmen.


Diese ist darauf zurückzuführen, dass immer dann, wenn die Leitung über einen längeren Zeitraum entwässert wird, Meerwasser die Möglichkeit hat, am tiefsten Punkt (+20 m) des Rohres zwischen SaniTube® Liner und dem Alt-Rohr eindringen kann. Folglich muss der Betreiber beim Neustart der Pumpen genügend Zeit einplanen, damit das infiltrierte Wasser wieder aus dem Rohr herausgedrückt werden kann, wenn der SaniTube® Liner wieder unter Druck gesetzt wird.

SaniTube© Spezifikation


Wie es funktioniert


● SaniTube© besteht aus einer textilen Auskleidung und einer doppelseitigen thermoplastischen Beschichtung

● Geeignet für die Sanierung aller gängigen Rohrtypen von DN80 bis DN400

● Geeignet für eine Vielzahl an Medien: Trinkwasser, Abwasser, industrielle Anwendungen, Gas, Öl und Benzin

● SaniTube© wird über eine Standardwinde eingezogen und über eine Flanschkupplung wieder mit dem Hauptrohr verbunden.


Wichtigste Vorteile


● Sanierung von bis zu 3000 m in einem Zug - inkl. Biegungen bis zu 40°.

● Konstruktionslebensdauer von 50 Jahren

● Kein Harz, keine Imprägnierung und kein Aushärten erforderlich

● Hohe Druckbeständigkeit: Berstdrücke von über 35 bar ohne Hauptrohr und beständig gegen Vakuum

● Einfache Installation & keine Notwendigkeit für Spezialausrüstung

11 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen